Die Stützen der Gesellschaft

Ich fahre weiter nach Frankfurt und gebe zu bedenken, wie unterhaltend das sein könnte, über das Wesen des Bürgertums zu schreiben, über die Veränderung, die Schattenseite und die Damasttischdecken, die über all das ausgebreitet werden, und über das Porzellan, an dem man sich festhält, wenn die Tochter sich scheiden lassen will. Das verschwiegene Bürgertum ist eigentlich ein grossartiger Gegenstand der Betrachtung, denn seit der Tante Jolesch und Bel Ami hat es nichts von seinem pittoresken Wesen verloren. Man ist im Frankfurter Verlagshaus sehr wohl der Meinung, dass man darüber reden sollte, und so werde ich in Zukunft ein Weblog FAZ.net schreiben, eines dieser neumodischen, aber amüsanten Internetmedien, mit dem schönen Namen “Stützen der Gesellschaft”.

Lesenswert. Don Alphonso in der FAZ. Abonniert.