Thursday evening linkdump

Eine Woche mit ziemlich Aktivität geht so langsam zu Ende. Und ich räume mal wieder die angesammelten Tabs in Firefox ab:

  • Wenn man zuviel Zeit hat…. – Matt Westcott hat in Javascript einen Sinclair ZX Spectrum programmiert, komplett mit Spielen von damals
  • Garr Reynolds über Seth Godins Buch “Tribes“. Wir gehören ja alle zu einem (oder mehreren Stämmen). Kommt auf die Wunschliste.
  • Ich lese gerade den “Black Swan” von Nassim Nicholas Taleb. Faszinierend. Hier zwei Artikel aus der FAZ:
  • GTD. Auch so´n Hype. Und ein Tool, das einem dabei helfen soll: GTD-free. Mal bei Gelegenheit antesten.
  • Und ein Schwung Posts von Nick Carr. Irgendwie ist sein Blog ein must-read, auch wenn man nicht immer seiner Meinung sein kann oder muss:
  • ein Testbericht über die Nikon D700. Wenn das Teil nicht so verdammt teuer wäre (und ich mehr/besser fotografieren könnte)
  • finde last.fm so langsam richtig gut. Auch da bin ich der authsider
  • Vinnie findet “Enterprise SLAs are so yesterday” und sagt “while outsourcers have some very demanding clients with 24x7x365 uptime SLAs, the majority of their contracts have plenty of evening and weekend downtime hours where their SLAs do not even apply. It is ironic that many outsourcers brag about “enterprise grade SLAs” and actually look down on Google and other SaaS availability as consumerish and amateurish.” Tja, 99,9% Verfügbarkeit oder mehr hört sich ja gut an, aber nur wenn das ganze Jahr gemeint ist und wir nicht jede Woche eine Nacht für planned maintenance abziehen müssen.

    Im Post ein Link zu einem Post von Daniel Druker: SaaS Service Level Agreement 2.0
    Gute Merkpunkte, wenn man SLAs für SaaS vereinbaren will oder muss:

    • Establish a system availability SLA, based on average monthly availability, with bonuses for overachieving and increasingly steep penalties for downtime beyond the agreed level.
    • Establish a system response time SLA, based on average monthly response time, with penalties for slow system performance.
    • Establish an error resolution time SLA, with different windows for different severity levels (system down vs. workaround) and again with penalties for not being responsive.
    • Establish a fail over window for disaster recovery SLA in the case of a catastrophic failure of the vendor’s infrastructure.
    • Ensure that you can get your data back if you ever decide to leave, and that the vendor will assist you in migrating away, for an appropriate professional services fee.
  • Der Economist mit einem netten Bericht, wie Porsche kürzlich die Hedgefonds und andere Leerverkäufer abgezogen hat. Wendelin Wiedeking und Holger Härter sind die besten Zocker im ganzen Land.
  • Das US-Justizministerium hats auch gemerkt: DOJ Taps Google as New Microsoft – “The Department’s investigation revealed that Internet search advertising and Internet search syndication are each relevant antitrust markets and that Google is by far the largest provider of such services, with shares of more than 70 percent in both markets.”
  • Jürgen Dollase in der FAZ über Olivier Roellinger, einen französischen Spitzenkoch, der seine Michelin-Sterne zurückgibt: “Abschied von den Sternen“. Respekt.
  • Google beginnt auch mit cost-cutting. Zumindestens in New York.
  • Zoho Status. Das ist Transparenz, die man sich von IT-Dienstleistern – egal ob für Services in der Cloud oder klassiche Hosting-Services wünscht. (via)
  • Killer Consultant Florian Hollender mit einem Post über besseres packen für den Business-Trip und einem Verweis auf einen klasse Podcast bei Manager Tools zum Thema. Anhören!
  • Vinnie nochmal, hier mit einem Rant über SAP, gescheiterte Projekte und den Ausstieg aus dem Hostinggeschäft: “Those who ignore history…“. Ja, ist eine Menge wahres dran…
  • Robert mit einem Verweis auf “Das Schweigen der Quandts“. Jaja, ich bin zu spät, aber er hat doch den Link auf Google Video drin, zum spätergucken.

So, das isses. Alle Tabs abgeräumt. Schönen Abend noch.

About these ads

2 Responses to “Thursday evening linkdump”


  1. 1 Florian Hollender November 20, 2008 at 12:46 am

    Armin, vielen Dank für den Link zum KC!
    Richtig packen ist einfach lebensnotwendig in dem Job. Für alle die sehen wollen, was in so einem Beraterkoffer alles drin steckt, hat die Zeit Campus nachgeforscht – die Fotostrecke ist jetzt online zu finden: http://is.gd/8cN8

    Zum Thema GTD ist übrigens http://www.43folder.com sehr zu empfehlen.

    Viele Grüße

    Florian

  2. 2 Armin Auth November 20, 2008 at 9:06 pm

    Hallo Florian, ich bin ja selber fast jede Woche auf Achse, meistens aber nur 2-3 Tage. Aber das macht vom Packen her kaum einen Unterschied, ich ertappe mich manchmal dabei, dass ich zuviel mitnehme, aber meistens geht´s gut aus. Die Fotoserie ist gut, hatte ich schon gesehn, bevor ich den Post zusammengezimmert hatte ;-)

    Und natürlich, wer kennt nicht die 43Folders von Merlin Mann unter http://www.43folders.com

    Ich bin allerdings noch nicht so auf der GTD-Welle drauf, das hat manchmal etwas zwanghafte Züge, liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich den Prozess eher intuitiv angehe und dann immer shortcuts nehme. Dann passiert halt manchmal wie beim Stricken: zwei rechts, zwei links, zwei fallenlassen :-)


Comments are currently closed.




Follow

Get every new post delivered to your Inbox.